Schwachstellenanalyse in der Fabrik

Bei der Schwachstellenanalyse geht es darum, offenkundige und versteckte Schwächen der Fabrik zu identifizieren. Dabei werden sämtliche Abläufe einer Prüfung unterzogen. Somit können projektbezogene sowie prozessbezogene Daten gewonnen werden. Das Vorgehen wird individuell auf den Fabrikfall abgestimmt. Zu den Werkzeugen zählen u.a. eine Durchlaufzeit– und Materialanalyse.

Schwächen identifizieren

Bei der Schwachstellenanalyse werden datenbasiert Stärken und Schwächen identifiziert. Um eine solche Identifizierung zu erreichen, werden unterschiedliche Methoden eingesetzt. Dazu zählen die Logistische Lageranalyse (LoLa) und die Materialflussanalyse.

Schwachstellenanalyse

Folgende Methoden werden verwendet:

Logistische Lageranalyse (LoLa)

Die Logistische Lageranalyse verfolgt das Ziel, Lagerbestände problemspezifisch zu dimensionieren und Bestandspotenziale aufzuzeigen. Hierfür werden existierende Lagermodellierungsmethoden (insbesondere Lagerdurchlaufdiagramme und logistische Lagerkennlinien) miteinander verknüpft und um weitere Elemente wie Ranglisten und Portfolioanalysen ergänzt. Zu Beginn werden Untersuchungsbereiche, Rahmenbedingungen und unternehmensspezifische Ziele festgelegt. In der Analysephase geht es dann um die Datenaufnahme, Analyse des Ist-Zustands und der Kernzahlenermittlung. Weiterhin wird die Ziel- und Sicherheitsbestandermittlung sowie die Potenzialbestimmung bestimmt. Abgeschlossen wird die logistische Lageranalyse mit der Handlungsfeldableitung. In dieser werden Problemartikel identifiziert und Maßnahmen sowie ein regelmäßiges Controlling abgeleitet. Der Nutzen besteht in der Positionierung im Spannungsfeld logistischer Zielgrößen und niedrigen Lagerbeständen sowie hohem Servicegrad. Weiterhin wird eine strategisch angemessene Dimensionierung der Lagerbestände und das Aufzeigen von Bestandspotenzialen veranschlagt.

Materialflussanalyse

Mithilfe der Materialflussanalyse können die Materialflusskosten ermittelt und zu spezifischen Bereichen zugeordnet werden. Somit können wichtige Ressourcen wie Zeit und Platz eingespart werden. Für die Ausrichtung der Fabrikstrategie bildet diese Analyse eine elementare Grundlage für eine erfolgreiche und langfristige Planung. Die Ausführung der Materialflussanalyse hat eine relevante Bedeutung, um organisatorische und prozessuale Mängel im Materialfluss sichtbar zu machen, welche zu vermeidbaren Kosten führen könnte. Durch eine gelungene Materialflussanalyse können durch die Identifizierung aller Schwachstellen sowie sämtlicher Verbesserungspotentiale, die Wettbewerbsfähigkeit der Fabrik gesteigert werden. Zu den Schwachstellen zählen Engpässe, vermeidbare Transportvorgänge und die Erhöhung der Transparenz im Materialfluss.

Engpassorientierte Logistikanalyse (ELA)

Lieferfähigkeit und Liefertreue sind zur Stärkung der Stellung im Wettbewerb in jedem Unternehmen kontinuierlich auszubauen und zu festigen. Zur Unterstützung dieser Aufgabe wurde die engpassorientierte Logistikanalyse entwickelt. Diese ermöglicht es, den Produktionsablauf transparent darzustellen, logistische Engpässe im Materialfluss und deren Ursachen aufzuzeigen und die Ableitung und Bewertung geeigneter Maßnahmen zu unterstützen. Ein wesentliches Merkmal dieses neuen Ansatzes besteht darin, dass mit dessen Hilfe die funktionalen Zusammenhänge zwischen den logistischen Zielgrößen auch quantitativ beschrieben werden können. Somit ist die Voraussetzung für eine zielorientierte Positionierung im Spannungsfeld kurzer Durchlaufzeiten und geringer Bestände einerseits und einer hohen Auslastung andererseits gegeben. Der Kerngedanke der ELA ist es, die Arbeitssysteme zu identifizieren. Sowohl kapazitive Engpässe als auch die durchlaufzeit- und lieferzeitbestimmende Arbeitssysteme lassen sich lokalisieren wodurch sich die einzelnen Arbeitssysteme für den gesamten Auftragsdurchlauf quantifizieren lassen.

Die Firma GREAN bietet Ihnen eine systematische Fabrikbeurteilung und Reorganisationsplanung an. Durch eine Analyse ihrer Wertströme, Produktionsprozesse und Materialflüsse, überprüfen wir die logischen Strukturen Ihrer Fabrik.

Links zu weiterer Information

Hier finden Sie weiterführende Informationen zu:

  • Fabriken in der VUCA-Welt
    Wie dieses Konzept praktisch in Ihrer Fabrik umgesetzt werden kann und welche Prinzipien Sie dabei berücksichtigen sollten, zeigt der folgende Beitrag.
  • Projektorganisation
    Projekte haben eine immense strategische Bedeutung. Dazu gehören Aufgaben des Projektmanagement sowie ein gelungener Aufbau und Ablauf.
  • Zehn Thesen zur Fabrik
    Deutschland hat eine lange Tradition als Industrienation. Die Produktionswirtschaft ist ein Rückgrat unseres Wohlstandes. Damit das so bleibt: Dazu zehn Thesen für die Zukunft.

Ihr Ansprechpartner bei Fragen zu Ihrem Projekt:

Dr. Tobias Heinen
Founder & CEO
Telefon: +49 511 762 18290

GREAN GmbH



Fabrikplanung

Neubau auf der grünen Wiese oder Erweiterung im Bestand – wir bieten Ihnen eine umfassende Beratung und eine ausgereifte Planungsleistung für eine durchdachte Fabrik. Dazu gehört für uns eine grundlegende Master- und Werksstrukturplanung sowie die Begleitung Ihres Projekts bis in die Umsetzung. Ob Neu- oder Reorganisationsplanung - wir sind Experten für die Planung von Fabriken.

Prozessoptimierung

In vielen Fabriken sind hohe Bestände, lange Wege-, Such- oder Durchlaufzeiten ein großer Kostenfaktor, der gleichzeitig massiv die Effizienz der Produktion drückt. Dagegen setzen wir unsere Dienstleistung: Unsere Kunden profitieren von einer fundierten, systematischen und analytisch geprägten Beratung. So steigern wir mit Ihnen gemeinsam die Effizienz in Ihrer Produktion.

Ressourceneffizienz

Hohe und immer weiter steigende Material- und Energiekosten werden zum Effizienzproblem in vielen Fabriken. Wir untersuchen systematisch, an welchen Stellen Potenzial schlummert und weisen dann sinnvolle und wirtschaftliche Maßnahmen zur Verbesserung aus. Damit steigern wir die Material- und Energieeffizienz in Ihrer Fabrik - und kürzen dabei gleichzeitig Ihre Energierechnung.

© 2021 GREAN GmbH. All rights reserved.